Das Klimacamp am Schloss – für eine klimagerechte Politik in Karlsruhe

In zahlreichen deutschen Städten gibt es temporäre Zeltlager, die auf das Thema Klimaschutz aufmerksam und damit auf die Klimapolitik einwirken wollen. So auch seit über 100 Tagen vor dem Karlsruher Schloss. Die Organisator*innen des Camps, die teilweise aus Ortsgruppen wie Fridays for Future, dem Klimakollektiv Karlsruhe und Greenpeace hervorgehen, möchten gemeinsam gegen die Karlsruher Klimapolitik protestieren und die Bevölkerung mit Workshops und Vorträgen weiterbilden. Unter dem Motto “Wir bleiben, bis ihr handelt!” haben diese nun auch schon ihre Forderungen an den Karlsruher Gemeinderat ausgearbeitet und der Stadt vorgestellt. Wir haben mit zwei Organisator*innen des Klimacamps ein Interview geführt und über ihre Motivation, die Organisation des Camps und ihre Meinungen und Wünsche gesprochen. Die konkreten Forderungen an die Stadt Karlsruhe und der Grund, weshalb sie eine Nachtwache organisieren mussten, könnt ihr hier im Interview lesen!

Das leih.lokal in Karlsruhe

In Zeiten von Klimaprotesten beschäftigen sich immer mehr Karlsruher BürgerInnen mit dem Klimawandel und mit Maßnahmen, um die Zukunft nachhaltiger zu gestalten. Die Bürgerstiftung Karlsruhe ist eine unabhängige Gemeinschaftseinrichtung, die die Stadt lebenswerter machen möchte und so eine Plattform für alle ist, die etwas bewegen möchten. Die Bürgerstiftung trägt unter anderem ihren Teil zu mehr Nachhaltigkeit bei, indem sie 2018 das leih.lokal gegründet hat. Das leih.lokal ist ein Projekt, das seinen Beitrag zur Schonung der Ressourcen geben möchte und sich als Teil der Sharing Economy sieht. Das Konzept existiert bereits in anderen Städten, jedoch ist das leih.lokal in der Karlsruher Oststadt eines der größeren Leihläden in Deutschland und hat schon bald 1500 AusleiherInnen. Wir haben mit vier ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des leih.lokals ein Interview geführt, um mehr über ihre Arbeit, ihre Motivation und die Herausforderungen bezüglich des leih.lokals herauszufinden. Wie das leih.lokal genau funktioniert, was sie sich für die Zukunft wünschen und welcher ihr Lieblingsgegenstand ist, erfahrt ihr hier im Interview!

Interview | Nemanja Šarbajić gibt Einblick in seine Kunst

Karlsruhe ist reich an Kunst, Kultur und Kreativität. Ein Name, den man hierbei nicht übersehen kann, ist Nemanja Šarbajić: Als freischaffender Künstler, Gründungsmitglied des Kollektivs Nordbecken und Teil weiterer spannender Initiativen spielt er in der hiesigen Kunstszene eine aktive Rolle. Die Wörter, mit denen er seinen Schaffensprozess beschreibt, sind bezeichnend für seine Malereien: Faszination, Improvisation, Obsession. Welches Ziel Nemanja mit seinen Arbeiten verfolgt, was er Kunststudierenden raten würde, wie die aktuelle Situation im Studio Nordbecken aussieht und welche Veränderungen er sich für den Karlsruher Kunstbetrieb wünscht, erfahrt ihr in diesem Interview.

ROOFTALK mit SPACEBOIRICH | Afropop Artist

Hallo Karlsruhe, wir haben ein neues Interview Format geschaffen: ROOFTALK. Bei diesem Format werden Künstler*innen und spannende Personen, die in Karlsruhe Initiative ergreifen und etwas bewegen wollen, auf unser Büro Dach in die Oststadt eingeladen und dort von uns interviewt. Neben Künstler*innen, Kreativ- und Kulturschaffenden und Influence*innen, sollen dort auch Gründer*innen und Gastronom*innen zu Wort kommen. Inhaltlich geht es um den Werdegang der jeweiligen Person und den individuellen Bezug zu Karlsruhe. Wir hoffen euch gefällt unser neues Format und sind gespannt auf euer Feedback. Den Auftakt macht der Musiker SPACEBOIRICH. Er ist in Lagos in Nigeria geboren und lebt seit etwa 2 Jahren in Karlsruhe. Seine Musik beschreibt er selber als Afropop. Wie er mit der Musik angefangen hat, welche Künstler ihn maßgeblich inspiriert haben und was er an Karlsruhe besonders schätzt, erfahrt ihr jetzt hier in der ersten Folge von ROOFTALK. Jetzt auf Youtube und hier im Artikel!

Interview | Lisa Bergmann über das Künstlerhaus Karlsruhe BBK

Das Künstlerhaus Karlsruhe BBK bietet werdenden und professionellen Künstler*innen die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und an der eigenen Kunst zu arbeiten. Lisa Bergmann, die selbst Künstlerin und Kuratorin ist, hat im Künstlerhaus eine tragende Rolle inne. Sie hat Bildhauerei, Fotografie und Medienkunst studiert und beschäftigt sich seit Jahren mit Empowerment und Gleichberechtigung in der Kunst. Themen die uns interessieren und über die wir mehr erfahren wollten. Außerdem hat Lisa uns über die »Farbe – Strukturen – Raum« Ausstellung und das angekündigte »Nix wie raus! Fahrrad – Kunst – Sommer« Festival erzählt. Wie sie und der BBK durch Arbeitsstätten, Workshops, Ausstellungen und vieles mehr Künstler auch zu Corona Zeiten unterstützen, und wie ihr es als Künstler*innen oder Kunstinteressierte unterstützen könnt, erfahrt ihr im folgenden Interview.

KAVAPORTRAIT | VINCENT FEIGENBUTZ | Ein PROFIBOXER auf dem Weg zum ultimativen Weltmeister

Vincent Feigenbutz ist das größte Karlsruher Boxtalent seit Regina Halmich und Sven Ottke. Nachdem er einen Großteil seiner Kämpfe mit K.O. für sich entschieden hatte, nennt ihn die Presse ehrfürchtig den "K.O. Prinzen". Nachdem er jedoch einen großen Kampf im vergangen Jahr in den USA verloren hatte, arbeitet er nun an seinem Comeback und an seinem Traum "K.O. König" zu werden. Mit Felix Sturm steht bereits der nächste Gegner auf seinem Weg nach oben fest. Der Kampf soll im April diesen Jahres stattfinden. Wir haben den jungen Karlsruher mit der Kamera beim Training begleitet und ihm ein paar Fragen zu seinen täglichen Routinen, seinen Zielen und seinem Antrieb nach Niederlagen gestellt. Das Portrait findet ihr jetzt hier im Artikel!

Interview | Daria Mille vom Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM) über die Ausstellung »CRITICAL ZONES«

Mit diesem Artikel möchten wir auf eine spannende und äußerst wichtige Ausstellung hinweisen, die noch bis zum 08.08.2021 im ZKM zu sehen ist: »CRITICAL ZONES - Horizonte einer neuen Erdpolitik«. Dabei handelt es sich um eine Gedankenausstellung die dazu einlädt, sich mit der kritischen Lage der Erde auf vielfältige Art und Weise zu befassen und neue Modi des Zusammenlebens zwischen allen Lebensformen zu erkunden. Warum es sich lohnt diese Ausstellung - und wenn nur auf digitalem Wege - aufzusuchen, wie man sich den Kurationsprozess vorstellen kann und warum sich das ZKM diesem großen Thema überhaupt angenommen hat, erklärt uns die wissenschaftliche Mitarbeiterin Daria Mille die am ZKM auch als Kuratorin tätig ist. Außerdem äußert sie sich zum Status Quo der Karlsruher Kunstszene und was sie sich für den Kunststandort Karlsruhe wünsche würde.

KAVAPORTRAIT | ELIAS GROLL Mitgründer von Codesphere & Ex-Googler

Heute dürfen wir euch den Karlsruher Software Entwickler und Gründer Elias Groll vorstellen. Mit gerade mal 10 Jahren fing er an zu programmieren. Nach seinem Abitur wurde das Talent entdeckt und im Alter von 19 holte ihn Google nach München, wo er für ein paar Jahre als Hacker und Software Engineer arbeiten durfte. Mittlerweile ist er zurück in seine Heimat nach Karlsruhe gezogen und hat hier mit zwei Partnern die Firma Codesphere gegründet. Das Software Unternehmen hat eine ganzheitliche, kollaborative und innovative Cloud Plattform für Entwickler gebaut und dafür bereits eine umfangreiche Finanzierung von renommierten Investoren aus Berlin und San Francisco (468 Capital) einsammeln können. Und das noch vor Launch der Plattform, welcher für Anfang 2021 geplant ist. Diese eindrucksvolle Vita hat uns neugierig gemacht und uns dazu motiviert über Elias, in Zusammenarbeit mit der Filmproduktionsfirma STADTFLIX, ein aufwendiges Portrait zu produzieren. Darin erzählt er uns wie er zum Programmieren kam, wo in Karlsruhe er sich besonders wohl fühlt und was ihn dazu bewegt hat die Firma Codesphere zu gründen.

KAVAPORTRAIT mit DR€J (HOH Records)

Der Junge DR€J aus Karlsruhe ist Rapper und Teil der “Heart Over Hate” Crew. Unter dem Label “HOH Records” hat er zusammen mit seinen Homies Flo Gotti, Reeco & Flacko in den letzten Monaten zahlreiche Songs released. Vor wenigen Wochen erschien seine Debüt EP “APOLLO VII” die er zusammen mit Gotti komplett in Eigenregie produziert, recordet und gemastert hat. Die Songs sind extrem vibey und voller Herzschmerz, Corona Blues und Sky is the Limit Attitude. Wir haben den aufstrebenden Künstler in seinem Studio besucht und sind mit ihm an seinen Lieblingsort in Karlsruhe gelaufen. Dabei entstand ein sehr schönes Portrait welches wir euch nicht länger vorenthalten möchten. Let's go!

Interview | Florian Trott von der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

Wir haben mit dem neuen Kaufmännischen Geschäftsführer der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe, Florian Trott, ein Interview geführt. Darin haben wir über seinen neuen Tätigkeitsbereich, Museumsarbeit während eines Lockdowns, den neuen Podcast der Kunsthalle Karlsruhe und die für 2021 angekündigte temporäre Schließung gesprochen. Ein spannender Einblick hinter die Kulissen der Kunsthalle. Viel Spaß mit dem Interview!
Daniel Bornhäußer

KAVAPORTRAIT mit Zauberkünstler DANIEL BORNHÄUßER (Video)

Heute möchten wir euch den Künstler und magischen Performer Daniel Bornhäußer vorstellen. Er verbindet die Kunst der Malerei mit der Performance Kunst der Zauberei. Ein einzigartiges Konzept mit dem er schon um die ganze Welt reisen durfte. Wir haben ihn in seinem Atelier in der Karlsruher Südstadt besucht und ihm ein paar Fragen gestellt. Welche Orte in Karlsruhe mag er besonders, was schätzt er an seinem Beruf und wovon träumt er? Und was wünscht er sich für Karlsruhe? All das erfahrt ihr jetzt im folgenden Kavaportrait. Vorhang auf für Daniel Bornhäußer!
LIVEMITTE Team

Live Konzerte in Zeiten von Corona – Wie geht das?

Die LIVEMITTE ist eine Konzert Reihe die im Karlsruher Club "Die Stadtmitte" aufgezeichnet wird und anschließend per Livestream ins Internet übertragen wird. Das Projekt soll auf eine aktuelle Spendenkampagne aufmerksam machen, die der Club "Die Stadtmitte" aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie zum eigenen Erhalt initiiert hat. Zu den Künstlern*innen die bereits eine LIVEMITTE Show gespielt haben zählt die Heart Over Hate Crew, Duke & Bill, Mental Cruelty, Everything in Boxes, Horrible Sophie, Billyboi Jackson oder Attic Stories. Eine tolle Initiative die es lokalen Künstlern ermöglicht hat, in diesen schwierigen Zeiten endlich mal wieder aufzutreten. Wir haben den Initiatoren hinter diesem Projekt ein paar Fragen gestellt. Wie kam es zu diesem Projekt, was waren die größten Herausforderungen und wie geht es weiter mit der "Livemitte" und dem Club "Die Stadtmitte"? Die Antworten gibt es jetzt hier im Interview!

ExpoStation Ausstellung im Sybelcentrum

Das Karlsruher Kinderheim „Sybelcentrum“ steht kurz vor umfassenden Sanierungsarbeiten. In dem Zuge sind alle Kinder und Jugendliche temporär umgezogen. Um kurz vor Baustart im September 2020 auf das Projekt aufmerksam zu machen und Spendengelder einzusammeln, hat die Initiative „Keine kalten Füße“ ein Aktionsbündnis mit dem Team Combo und Farbschall e.V. geschlossen und eine eindrucksvolle Ausstellung in den verlassenen Räumen des Sybelcentrums auf die Beine gestellt. Über 50 lokale Künstler mit Graffiti / Writing Background haben sich auf diese Initiative hin zusammen getan und jeweils einen Raum künstlerisch in Szene gesetzt.