Dark Light
Gamerbräu ist eine kleine aber feine Braumanufaktur aus Karlsruhe, die leckeres Bier herstellt. Geschmacklich schneidet das Bier bei den Kritikern ziemlich gut ab, und auch optisch macht es etwas her. Für die Biertrinker unter euch hat uns Michael Gamer ein paar Fragen beantwortet.

Wie oft musste jeder von uns nicht schon die Diskussion führen, oder zumindest mit anhören, dass man dieses und jenes Bier nicht trinken könne – dieses sei zu süß, jenes schmecke wässrig, selles komme aus Schwaben weshalb man es sowieso nicht trinken solle… Wie wäre es denn, statt sich bei den zahlreichen großen Marken zu bedienen, eine kleine lokale Braumanufaktur zu unterstützen? Geschmacklich schneidet das Bier von Gamerbräu bei den Kritikern ziemlich gut ab, und auch optisch macht es etwas her. Hinter dem Namen steckt nicht etwa, wie anfangs vermutet, eine Gruppe von Videospielern, die ein StartUp gründen wollten, sondern der Karlsruher Hobbybrauer Michael Gamer. Sein Gebrautes kann man inzwischen in einigen Läden in und um Karlsruhe kaufen, für die Zukunft hat er noch viel vor! Für die Biertrinker unter euch hat er uns ein paar Fragen beantwortet.

Deine eigene Biersorte – war das schon immer ein Traum von dir?

Schon immer nicht. Aber in den letzten Jahren ist der Gedanke immer mehr gereift, da ich durch meine Hobbybraukostproben auf diversen Partys und Familienfesten eigentlich immer eine gute Resonanz bekommen habe.

Seit wann braust du selbst und seit wann gibt es das Bier nun tatsächlich zu kaufen?

Ich braue hobbymäßig seit circa vier Jahren. Das erste kommerzielle Bier mache ich allerdings erst seit Dezember letzten Jahres.

Wo wurde das „Gamerbräu Hell“ gebraut?

Da ich momentan leider noch keine eigene Brauerei besitze, lasse ich mein Rezept im Brauhaus 2.0 in Knielingen brauen.

Wie würdest du den Geschmack beschreiben?

Es ist ein vollmundig-süßes unfiltriertes Bier mit einer dezenten Hopfennote.

Was sind die Vorzüge im Vergleich zu anderen Biermarken?

Das ist natürlich alles subjektiv. Dem einen schmeckt ein filtriertes Marken-Pils aus dem Supermarkt, dem anderen ein unfiltriertes Brauhausbier. Ich persönlich bevorzuge letzteres. Der wesentliche Unterschied besteht hierbei darin, dass mein Bier so wie alle anderen Brauhausbiere natürlich belassen und nicht filtriert ist. So bleiben wichtige Inhaltsstoffe und eben auch der Geschmack erhalten.

Wo kann man dein Bier hier in Karlsruhe kaufen?

Momentan gibt es das „Gamerbräu Hell“ im Phono direkt aus dem Fass. Im Bierpunkt und im Gasthaus zum Vogelpark in Stutensee-Staffort ist es in Flaschen erhältlich.

Wird es 2017 auch noch andere Sorten geben? Was hast du für die Zukunft geplant?

Es sind einige Sorten in Planung. Zu viel will ich jetzt natürlich noch nicht verraten aber es werden auf jeden Fall auch Biere mit anderen Getreidesorten wie zum Beispiel Hafer dabei sein. Für die Zukunft ist auf jeden Fall eine eigene kleine Brauerei geplant… mal schauen was das Jahr 2017 noch so bringt.

Danke für das Interview. Wir wünschen viel Erfolg mit deiner Manufaktur!

Gamerbräu findet ihr in folgenden Läden:

>Phono Bar // Oststadt
>Bierpunkt // Innenstadt
>Gasthaus zum Vogelpark // Stutensee

>Hier geht’s zu Gamerbräu auf Facebook…
>…und zur neuen Homepage!

Prost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.