Dark Light

Nächster Halt – Ferenbalm-Gurbrü-Station

Eine Schweizer Bahnstation mitten in Karlsruhe? Unsere Freunde von Backyard TV gehen der Sache auf die Spur und haben ein Videointerview mit den Brüder Baden geführt. Hier noch vorab ein paar einleitende Informationen zu der Galerie und ihren Betreibern von unserer neuen Mitarbeiterin Doro.

Seit 2006 gibt es die gleichnamige, junge Galerie im Karlsruher Passagenhof. Hier haben sich die Karlsruher Zwillinge Lukas und Sebastian Baden nach ihrem Studium an der Kunstakademie Karlsruhe, in Schweiz und New York mit viel Herzblut ein überregional bekanntes Kunst-Reich geschaffen. Wer will, erreicht die Galerie mit dem Lastenaufzug. In den unrenovierten Räumen der ehemaligen Druckerei taucht man ab in Ausstellungen mit viel Aussagekraft und Inhalt. Neuen „Kunststoff“ haben Lukas und Sebastian in Mexiko und Deutschland gefunden. Augustin González “Puño de tierra” zeigt expressive Öl- und Papierarbeiten im Großformat. Skelette, Bergspitzen und Schiffe oder mythisch aufgeladene Tiere werden mit piktogrammartigem Stil vermischt. Im dritten Stock hausen Dirk Meinzers „Meine Geister und Gespenster“. Im Fokus steht die „Wilde Fremde“ mit verheißungsvoll-zerstörerischer Ausstrahlung. Beide Ausstellungen laufen bis zum 11. September.

Bitte aussteigen an der Ferenbalm-Gurbrü-Station und viel Spaß mit dem Interview:

backyard TV # Dokumentation Baden Brüder from Backyard TV on Vimeo.

Links:
www.ferenbalm-gurbruestation.de
www.backyardtv.karlshochschule.de

1 comment
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.