Dark Light

DJ Haitian Star

Am kommenden Freitag kehrt legendary DJ Haitian Star nach über zwei Jahren zurück ins DOM. Wir bekamen die seltene Gelegenheit ein Interview mit ihm zu führen. Darin beschreibt er seine Musik, seine Partys, mit was er Karlsruhe in Verbindung bringt und welchen Song man noch unbedingt hören sollte, bevor am 21.12. dann ja scheinbar die Welt untergeht!

Außerdem verlosen wir exklusiv über Kavantgarde 10 Freikarten für die Party am Freitag im DOM…

1. Hallo DJ Haitian Star, für alle die dich noch nicht kennen, wer bist Du und was machst Du?

Ich habe mich beruflich eigentlich nie festgelegt. Ich denke eines der bekanntesten meiner Projekte ist wohl das Album „Blauer Samt“ das ich unter dem Namen TORCH veröffentlicht habe.

2. Wie kann man sich deine DJ-Sets vorstellen? Was erwartet die Leute auf einer Party auf der Du auflegst?

Also wir haben bei „45 Kings“ bzw „Breakbeat Society“ immer einen speziellen Sound gehabt
Der geht von Oldschool 80 Funk über Jazzy Breakbeats bis hin zu Salsa oder Bigbeat.
Es muss auf jedenfall Intelligent grooven! Und ich bin jemand der auch ab und zu das Mikrofon in die Hand nimmt wenn die Stimmung passt.

3. Du bist als DJ Haitian Start seit ca. 10 Jahren aktiv. Warum hast Du damals begonnen aufzulegen?

Ich habe schon 1982 angefangen mit mixen und scratchen, das sind dann schon 30 Jahre!
(lacht). Seit ca 8 Jahren lege ich erst unter dem Namen „Haitian Star“ auf. Ein befreundeter Drum&Bass & House DJ aus Mannheim „Tobi“ kam damals auf die Idee. Ich war also schon DJ bevor ich Rapper wurde.

4. In den letzten Jahren haben in Deutschland Künstler wie Suff Daddy, Huss & Hodn, Dexter, oder Twit One mit seiner Internet-Podcast-Show „Radio Love Love“ mit Oldschool Rap, 90s-Boombap und Funk/Soul Musik für Aufsehen gesorgt. Kennst Du diese Künstler? Und was bedeutet es Dir zu sehen, dass der alte organische-samplelastige-Sound derzeit so beliebt ist?

Oh Mann, ich habe ca 10.000 Vinyl Platten, da ist jede Art von Sound dabei. Ich liebe einfach Musik. Vor allem analoge organische Sounds so wie zb. diese Artists. Aber ich mixe auch elektronischen Stuff rein dann wird es spannend. Aufgewachsen bin ich aber mit Hip Hop aus den 70&80ern, Funk und Haitianischer Musik (Zouk, Kompas)

5. Du hast die Musik auf deinen Mixtapes mal als traurige Tanzmusik beschrieben? Was kann man sich darunter vorstellen?

Ja das ist eine Spezialität von mir die ich aber mehr auf den Mixtapes verfolge. Einfach traurige Songs nehmen und dann tanzbare Beats drunter hauen. That’s me! 2013 kommen wieder neue Mix-CD’s. Könnt ihr ja mal abchecken.

6. Worin unterscheiden sich deine Mixtapes von deinen Live Sets?

Denke meine Live Set’s sind fröhlicher und naiver. Es passiert mit den Leuten zusammen. aber oft funktioniert ein Live Mix nur dort in diesem Moment und nicht als Aufnahme.

7. Du bist als Haitian Start auch bereits ein paar Mal als Produzent in Erscheinung getreten. Unter anderem für Grandmaster Caz aus New York oder Denyo von den Beginnern. Wird es in nächster Zeit weitere Haitian Star Produktionen geben oder ist Haitian Star in erster Linie nur noch DJ?

Manchmal bin ich Produzent dann wieder Rapper, dann DJ. So wird es nie langweilig.
Meine letzten Produktionen habe ich für das Album „Features“ gemacht von TONI-L das 2013 released wird.

8. Du hast mal auf der Techno Kult-Veranstaltung „Love Parade“ aufgelegt. Wie kam es dazu? Wie hat das Publikum dort auf dich reagiert?

Ich habe nicht auf den Wagen aufgelegt sondern in einem Club die Party hatte mein Homie Nelson von mir organisiert. Mittlerweile ist er auch als Fernseh-Starkoch bekannt.

9. Haitian Star steht für haitianischer Stern. Der Name drückt den Bezug zu deiner Herkunft Haiti aus. Inwiefern hat die Haitianische Kultur Einfluss auf deine Musik/Kunst genommen?

Ich denke sehr viel. die Parties und Musik dort sind legendär und haben mich sehr inspiriert.
Daher lege ich auch meist schnellere Sachen auf als langsamere.

10. Du bist vor einigen Jahren von Heidelberg nach Zürich gezogen. Was bedeutet Dir Heidelberg?

Die Stadt bedeutet mir sehr viel. Ich habe ihr sogar das „Heidelberg Mixtape“ gewidmet, das man auch überall kaufen kann. Heidelberg ist meine Heimat wo alles angefangen hat mit Advanced Chemistry, Baobab, Stieber Twins, Cora E, Toni-L. und mir. Daher machen wir dort auch immer unsere Hip Hop Jam die nächste ist am 22ten Dez in der halle02.

11. Was, abseits der Partys auf die Du gebucht warst, verbindest Du mit Karlsruhe? An was musst Du denken wenn Du an Karlsruhe denkst? Gesellschaftlich/kulturell.

Die „Weisse Rose“ Jams, der Graffiti Writer Dark, eine junge Planstadt in Form eines Fächers/Zirkels, Beuteschätze des Markgrafen Ludwig Wilhelm, ZKM, Au am Rhein,…

12. Zwei Jahre sind vergangen seit deinem letzten DJ Gig im DOM in Karlsruhe. Wie hast Du die Partys im DOM in Erinnerung behalten?

Super! Die Parties waren immer bumsvoll und geile Stimmung. Das liegt aber auch an Torbenski der sie organisiert, und auch Geburtstag feiert. Er macht die Flyer und die Konzepte. Für die Visuals bekommt er Verstärkung von Felix Felixine aus Heidelberg über Felix gibt es momentan eine Titelstory in der aktuellen Ausgabe des „Street Love Magazines“.

13. Du wirst im DOM zusammen mit dem Karlsruher HipHop Urgestein und Macher der Radio-Sendung „Hipadelic Hopera“ auf Radio Querfunk Boogie B performen. Soweit ich das recherchiert bekommen hab, hast Du mit ihm bislang nur in Karlsruhe aufgelegt. Was schätzt Du an Boogie B?

Wir sind ein geiles Team wenn es ums auflegen geht. Wir legen beide mit Vinyl auf und lieben 80er Funk aber auch obskure Breaks. An diese Party passt es immer am besten. Er ist auch einer der wenigen DJ’s die tanzen beim auflegen.

14. Ach so und am 21. Dezember soll ja scheinbar die Welt untergehen. Welchen Song sollte man vorher unbedingt angehört haben?

„Morgen“ von Torch’s Album Blauer Samt

15. Vielen Dank für das Interview! Die abschließenden Worte gehören Dir.

Danke ich musste schon zu viele teilen.

GEWINNSPIEL

Kavantgarde verlost 10 Freikarten für die 45 KINGS Party! Um mitzumachen sage auf dem facebook-Event (LINK) zu und poste dort auf die Event-Pinnwand “Kavantgarde Gewinnspiel let’s go!“. Die Gewinner werden dann dort auf der Event-Pinnwand am Freitag bekannt gegeben… Viel Glück!!

Weitere Info’s zur Party am Freitag mit DJ Haitian Star findet ihr hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.