Dark Light
Der Rheinhafen ist ein Spot den nicht unbedingt jeder auf dem Schirm hat, wenn es um Kunst und Kultur geht. Doch mindestens einmal im Jahr sollte man seinen Drahtesel satteln, und sich auf den Weg vorbei an Kränen, Schrottplätzen und Kieshaufen begeben. Mit einem Sprung in die Kunstwelt des Nordbeckens eintauchen, das geht am besten beim alljährlichen Sommerfest, das dieses Jahr am 10. Juli ab 19 Uhr Vernissage feiert.

flyer_front_klein-1024x700

Der Rheinhafen ist ein Spot den nicht unbedingt jeder auf dem Schirm hat, wenn es um Kunst und Kultur geht. Doch mindestens einmal im Jahr sollte man seinen Drahtesel satteln, und sich auf den Weg vorbei an Kränen, Schrottplätzen und Kieshaufen begeben. Mit einem Sprung in die Kunstwelt des Nordbeckens eintauchen, das geht am besten beim alljährlichen Sommerfest, das dieses Jahr am 10. Juli ab 19 Uhr Vernissage feiert. Das Nordbecken ist ein Künstler-Kollektiv, das sich im Rheinhafen eine eigene Welt geschaffen hat. Wer noch nie auf einer Ausstellung oder Party des Kollektivs war, sollte ab dem 10. Juli die Chance nutzen, einen Einblick in den Kosmos Nordbecken zu bekommen. Auch dieses Jahr werden sich wieder etliche internationale Künstler auf den Weg nach Karlsruhe machen. Gezeigt werden Abreiten der ansässigen Künstler von Ross Jago, Alex Feuerstein, Constanze Zacharias, Benjamin Breitkopf, Marius Walter, Nemanja Sarbajic und Tobias Talbot aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Grafik und Skulptur. Anschließend ist natürlich Live-Musik und Party angesagt. Wer schon mal da war, weiß: Es lohnt sich! Doch damit nicht genug, in diesem Jahr wird die Sommerausstellung zu einem großen Festival ausgedehnt: Eine ganze Woche lang gibt es verschiedene Thementage wie Literatur, Film oder Musik. Wann was stattfindet, könnt ihr auf der Homepage des Nordbeckens oder hier unter dem Artikel sehen. Wir haben uns kurz mit den Jungs getroffen und ihnen ein paar grundsätzliche Fragen zum Sommerfest und passend zum Stadtgeburtstag auch zu Karlsruhe-City gestellt. Viel Spaß beim Lesen!

6

Wie würdest du jemandem das Nordbecken beschreiben, der noch nie da war oder nicht weiß was ihr macht?

Geschenke!

Was dürfen die Leute in diesem Jahr auf der Sommerausstellung erwarten?

Sie dürfen natürlich eine Auswahl unserer Arbeiten erwarten und ein sehr stark besetztes Festival vom 10.7. -17.7. Wer es nicht glaubt, der schaue nach unter www.nordbecken.de und freue sich!

Gibt es Künstler oder Events, auf die ihr euch besonders freut oder stolz seid?

Also alle sind geil! Trotzdem sind wir sehr stolz, dass wir so viele Künstler von nah und fern für unser Festival gewinnen konnten. So viel Diversität an Kunstformen und Nationalitäten unter dem eigenen Dach vereinen zu dürfen ist ein wirklich tolles Gefühl. Und wir haben unser erstes Sponsoring: Unsere Freunde von Sicca‘s Guitars haben die Verbindung zu Jacq Dorn, dem Flamenco-Gitarristen, hergestellt und ermöglichen seinen Auftritt. Danke dafür!

Wie hat sich das Nordbecken in den letzten Jahren entwickelt?

Zum einen hat sich unser Netzwerk immens vergrößert, zum anderen haben wir einen neuen Ofen, der im Winter fast alle Räume beheizen kann. Beides sind große und positive Schritte in Richtung Zukunft!

Habt ihr das Gefühl in Karlsruhe ist ein Leben als Künstler möglich?

Ja.

wild_torus1

Ok sehr ausfühlich, aber immerhin eindeutige Antwort. Was würdet ihr hier gerne trotzdem ändern?

Wie wäre es wenn wir eine U-Bahn bauen? (lachen)

Gute Idee! Und welche Sachen findet ihr hier in KA gut so, wie sie sind?

Der einfache Stadtaufbau ist irgendwie charmant plus die Sophienstraße als Fahrradstraße auszuweisen war ein genialer Schachzug.

Wenn man nicht ins Nordbecken geht, wo kann man in Karlsruhe noch gute Kunst sehen?

Da gibt es viele! Luis Leu, KoHi, Letschebach, Weingrüll, GrößerNull und natürlich das Atelier von Daniel Fuchs. Außerdem lieben wir die Orangerie.

nordbeckenparty

Wo geht man am besten ein Bier trinken?

Nichts außergewöhnliches, das Bento oder iuno und die üblichen Verdächtigen.

Wo stürzt man am besten ab?

Also privat an Weihnachten bei den Eltern. So clubmäßig lieben wir auch zum nicht abstürzen das Vanguarde, den Erdbeermund, das Milano und Konsorten. Für Eingeweihte natürlich das Pilskarussell.

Karlsruhe wird 300. Was wünscht ihr der Stadt zum Geburtstag?(lachen)

Natürlich alles Gute!

Danke fürs Gespräch! Wir sehen uns am 10. Juni zur Vernissage, wir sind gespannt drauf!

flyer_back_klein-1024x729

Hier nochmal der Fahrplan für das Kunst-Festival ab dem 10.Juni im Nordbecken Karlsruhe:

VERNISSAGE Freitag, 10. Juli, ab 19 Uhr

Goliath Rish & Gerd, (Soul, Funk, Jazz)
Mongolians Revival Band
International Sweethearts of Rhythm
Rainer Kern (DJ Special)

KUNSTFESTIVAL

PERFORMANCE Montag, 13. Juli, ab 19 Uhr

Frederic Krauke (Berlin)
Melodie Duchesne (Marseille)
Ratte Hawaii (Weltraum)
Killian Kretschmer (Karlsruhe)
Joey Molinaro (Pittsburgh)

LESUNG Dienstag, 14. Juli, ab 19 Uhr

Brot & Kunst Verlag (Karlsruhe)
HFG Literatur Seminar
Kristof Rüter, Leipzig

FILM Donnerstag, 16. Juli, ab 19 Uhr

Monika Schwitte (Frankfurt)
Clemens Wilhelm (Berlin)
Lena T Flohrschütz (München)
Katarina Baumann (Karlsruhe)
Sebastian Späth (Rastatt)
Pablo Walser (Karlsruhe)
Trond Ansten & Benjamin Breitkopf (Karlsruhe)
Diyala Muir (London)
Alice de Borrau (London)
Joana Silva (London)

MUSIK Freitag, 17. Juli, ab 17 Uhr

Alice und Tier (Singer-Songwriter)
Stephan Pfalzgraf (Piano,frei) (Mannheim)
Das Quartett (Straight ahead Jazz) (Freiburg/Karlsruhe)
Jaqc Dorn (Gitarre, Flamenco) (Karlsruhe) in Zusammenarbeit mit Sicca’s Guitars
Dos Allen 5 (Jazz) (New York)
Audra Isadora (Pop) (New York)
The Coconuts (Surfrock) (Karlsruhe)
DJ Interpaul (Globalbeats) (Berlin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.