Dark Light

Hallo Karlsruhe!

Bevor wir uns dem heutigen Künstler Hendrik Vogel zuwenden, wollen wir zunächst einen kurzen Blick auf das auslaufende Jahr 2010 werfen.

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende. Unzählige spannende Veranstaltungen haben das Karlsruher Kultur- und Nachtleben bereichert und dazu beigetragen, dass Weggehen in Karlsruhe wieder Spaß macht. Das war nicht immer so. Noch vor wenigen Jahren war es in Karlsruhe nämlich nicht unüblich, dass oft mehrere Wochenenden am Stück, nichts als Standard-Discotheken-Programm geboten wurde. Heute kaum mehr vorstellbar! Vielmehr konkurrieren heute oft mehr als 10 interessante Veranstaltungen an ein und dem selben Wochenende um die Gunst der Nachtschwärmer. Das hat allerdings dazu geführt, dass sich die Veranstalter mittlerweile mehr ins Zeug legen müssen, um potentielle Besucher für ihre Veranstaltung zu begeistern. Uns kanns recht sein! Da dadurch nämlich die Abwechslung, Originalität und letztendlich die Qualität der Veranstaltungen in Karlsruhe gesteigert wird, profitiert letztendlich die ganze Stadt von diesem Konkurrenzkampf unter Veranstaltern. Es ist aber nicht nur das verbesserte Angebot an kulturellen Veranstaltungen oder die gestiegenen Besucherzahlen auf der Seite (nicht zuletzt durch den neue Terminkalender bedingt) die uns weiter dazu motivieren am ursprünglichen Vorhaben der Kavantgarde festzuhalten. Nein, auch die gestiegene Aufmerksamkeit von umliegenden Städten wie Pforzheim, Heilbronn oder Mannheim zeigt uns, dass Karlsruhe scheinbar mehr zu bieten hat als nur Zweitligafußball, Gerichte und Baustellen und das die Kavantgarde einfach nur weiter diese fehlenden Plattform dafür darstellen muss. Lange Rede kurzer Sinn: Danke an alle Besucher, Künstler und Veranstalter dafür das 2010 ein so erfolgreiches Jahr war. Auf das 2011 noch mal fetter wird!!

Zurück zum Steckbrief. Diesmal hat sich Hendrik Vogel, auch bekannt als Nugath, die Zeit genommen und den zahlreichen Fragen im Steckbrief Rede und Antwort gestanden. Obendrein hat er sich mitten im Vorweihnachtsstress noch die Zeit genommen und einen exklusiven Kavantgarde Mix rein mit Vinyl erstellt. Sehr feine Angelegenheit! Sollte man auf jeden Fall auskosten. Wem der Mix gefällt dem sei an dieser Stelle noch der 26.12. angeraten. Da legt Hendrik Vogel nämlich in der Cafe Max Bar beim Weihnachtsmax auf. Weitere Info’s zu dieser Veranstaltung findet ihr HIER im Kavantgarde Terminkalender.

Doch jetzt erstmal viel Spaß mit dem Mix und dem Steckbrief! Vorhang auf für Hendrik Vogel!


Die Kavantgarde wünscht euch allen frohe Festtage & einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

2 comments
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.