Dark Light

Melle Munz

Am Freitag veranstaltet die Modedesignerin Melle Munz im Vanguarde eine Auftaktsause für ihre am 17.12.2012 beginnende Näh-Workshop-Reihe. Was die gebürtige Karlsruherin nach Mainz verschlagen hat und was uns bei ihrem Näh-Workshop erwartet, erfahrt ihr jetzt hier im Interview.

Terminübersicht:

> 23.11.2012 | BOOM SCHAKA LAKA (Näh-Workshop Openingparty)
> 17.12.2012 | 2 x Näh-Workshops

Hallo Melle, für alle die dich noch nicht kennen: wer bist Du und was machst Du?

Ich bin die Melle und ich mach Fäschn.

Du bist gebürtige Karlsruherin aber lebst seit einiger Zeit in Mainz. Was hat dich dorthin verschlagen?

Die Liebe…zur Mode.

S.E.W. C.R.E.W. Melle

Was kann Mainz, was Karlsruhe nicht kann?

Fußball

Was kann Karlsruhe, was Mainz nicht kann?

Fußball

Warum Modedesign? Wie kam es dazu?

Ich wurde nicht gefragt!

Melle näht

Gibt es Modedesigner die dich inspirieren? Wenn ja welche?

Marc Jacobs und Funghi de la Manana

Größtes modisches Verbrechen?

Ich verstehe die Frage leider nicht.

Was sollte jeder tragen?

Unterwäsche

Zur Anprobe Atelier

Du hast dich vor einigen Monaten selbständig gemacht und vor kurzem in Mainz dein erstes eigenes Atelier eröffnet. Wer wird in deinem Laden fündig? Wie würdest Du deinen Stil beschreiben?

Fündig werden alle Freunde der Fäschn! Wir arbeiten an unserer ersten Minikollektion und fertigen parallel dazu auch Teile auf Maß an. Und falls jemand ausversehen heiraten muss, machen wir auch Brautkleider.

S.E.W. C.R.E.W. Mainz

Neben deinem Atelier betreibst Du in Mainz auch regelmäßig Näh-Workshops. Wie kam es dazu und wie kann man sich solch einen Workshop vorstellen?

Maria hat mich auf die Idee gebracht. Die kennt Ihr zwar nicht…Sie Euch aber auch nicht.
Wir schlagen meistens ein Thema für den Workshop vor. Die Teilnehmer bringen Stoff mit und wir die Maschinen. Wichtig ist, dass man sich überhaupt mal an die Maschine traut. Alles weitere passiert dann beim Machen. Wenn man mal ne Falte reinnäht, sieht die im Stoff immer noch besser aus, als im Gesicht.

Im Dezember startest Du diese Workshop-Reihe nun auch in deiner Heimatstadt Karlsruhe. Wo und wann werden die Workshops stattfinden?

Die Workshops starten am 17.12.2012 im Vanguarde.

Ist der Workshop nur was für Mädels oder können auch Jungs kommen? Welche Erfahrung hast Du in Mainz gemacht?

In Mainz nähen oft Boys mit…die müssen ja keinen Rock nähen, außer sie bestehen darauf.

Boys in der S.E.W. C.R.E.W.

Was wird in deinen Workshops angefertig? Muss jeder mit konkreten eigenen Ideen und Stoffe mitbringen oder wie läuft das?

Es gibt Workshops bei denen ein Thema vorgegeben wird. Da bringt man dann den Stoff für das Thema mit und wir zeigen Euch alles, was Ihr wissen müsst. Dann gibt es aber auch Workshops ohne Thema. Da darf man einfach alles mitbringen was man möchte. Sowohl Ideen, als auch Stoffe und wir versuchen das dann miteinander umzusetzen.

Was kostet der Workshop und wie kann man sich dafür anmelden?

Die Workshops kosten zwischen 20-50€. Auf www.zuranprobe.de findet Ihr die Termine der Workshops und könnt Euch auch über das Formular oder Email dort anmelden.

Um auf deine Workshop Reihe aufmerksam zu machen, hast Du am Freitag all deine Freunde und Workshop-Interessierten zu einer Workshop-Opening-Party geladen. Was wird dort passieren?

In erster Linie ist da erst mal BOOM SCHAKA LAKA…außerdem nähen wir noch Gym Bags aka Turnbeutel auf der Empore von 22-0Uhr. Nähmaschinen und Material ist da. Wer Interesse hat, kommt vorbei und näht mit. Wer kein Interesse hat, kann trotzdem kommen und sich an die Bar stellen oder Tanzen oder in dieser Reihenfolge.

Danke für das Interview und viel Erfolg mit deiner Workshopreihe.

www.zuranprobe.de

3 comments
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.