Dark Light
Heute in unserer “In The Mix” Reihe: Der Label Betreiber von Big Bait Records, DJ und Produzent von feinster House Musik und leidenschaftlicher Angler: PETER CLAMAT. Neben seinem vorzüglichen House Mix hat er uns auch ein paar Steckbrief-Fragen beantwortet. Absolut klickenswert!

peter clamat 2 - Kopie

Über Peter Clamat haben wir hier ja schon das eine oder andere Mal ein gutes Wort verbreitet. (Hier gelangt ihr zu weiteren Artikeln mit ihm). Ganze vier Jahre ist es her, seit dem wir das erste mal über ihn und sein Label berichtet haben. Bereits 2008 hat er sein Musiklabel Big Bait Records gegründet und seit dem die Fahne für qualitative House Musik stets hochgehalten. Wohl bemerkt schon weit vor dem ganzen House-Hype der letzten zwei, drei Jahre. Bislang hat er über Big Bait Records 22 Vinyl-Veröffentlichungen hervorgebracht und ein Ende ist nicht in Sicht. Zu den Künstlern die über BB releasen, zählen unter anderem Glenn Astro, Scherbe, Hendrik Vogel, Lee Webster, Citizen Funk, Rick Wade oder Odysea. Hinzu kommen seine eigenen Produktionen, die er zum Teil auch über andere Labels veröffentlichen konnte. Man kann also getrost sagen, dass Peter Clamat im stillen Kämmerlein ordentlich Alarm macht und einer der wenigen in Karlsruhe ansässigen House-Produzenten, geschweige denn Label-Betreiber ist, der kontinuierlich Output hat und dadurch eine nationale und internationale Bekanntheit genießt.

Wir sind daher sehr froh euch heute von ihm einen exklusiven Kavantgarde Mix präsentieren zu können. Wie in dieser Reihe üblich, gibt es dazu noch seinen Steckbrief in dem er uns unter anderem über die “Die beste Party deines Lebens?” berichtet oder verrät mit welchem Equipment er seine Musik produziert. Enjoy!

Hier gelangt ihr zum Steckbrief!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.