Dark Light

Bacmu mag Tiefkühlpizza sehr. Vorzugsweise eine Margherita von Aldi am Schreibtisch. Schon im Kindesalter setzte sich Bacmu ohne Scham und Bedenken in Kakteen, klebte sich die Augen zu oder warf anderen Kindern AUSVERSEHEN mit großen Pflastersteinen Löcher in den Kopf – Alles in Allem also Dinge auf die er spontan Lust hatte, Dinge die seine Mitmenschen dazu veranlassten mit ihm, oder vielmehr dem was er tat zu interagieren. Ähnlich ist es auch heute noch. Seien es Grafiken, Fotos, Buchstaben, Skulpturen, ein Stück Musik oder Erbrochenes auf Tannenbäumen, egal welche Idee Bacmu umsetzt – Er tut dies kompromisslos und ohne Rücksicht auf Verluste. Alles ist so wie es eben in diesem Moment zu sein hat. Trotzdem fließt das Motiv Leute zu beeinflussen, eine Reaktion hervorzurufen, mit in seine Arbeit. Seien es grinsende oder dumme Gesichter, gehässige Äußerungen, philosophische Denkansätze oder Massenschlägereien. Ganz gleich was, Bacmu wird sich an der Tatsache erfreuen, wieder einmal einen Moment Leben erfolgreich in oder auf ein Medium gebannt zu haben. Vorhang auf für BACMU!


Hier gelangt ihr zum Steckbrief von BACMU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.