Dark Light

„Long March“ Restart, 2008 ©  Feng Mengbo„Long March“ Restart, 2008 © Feng Mengbo

START NEW GAME!

ZKM_Gameplay
Die Gameplattform im ZKM

Computerspiele repräsentieren einen wesentlichen Teil unserer durch Digitalisierung geprägten Lebenswelt. Seit der Eröffnung des ZKM | Karlsruhe im Jahre 1997 wird Computerspielen im ZKM | Medienmuseum eine große Plattform geboten. Seither haben sich diverse künstlerische, experimentelle, medienreflexive aber auch „ernste“ Spielformen entwickelt. Die kulturellen Einflüsse und wirtschaftliche Kraft der Games sind heute enorm groß. Das Computerspiel ist Teil der jüngsten Kunstgeschichte geworden. Das ZKM | Medienmuseum eröffnet mit »ZKM_Gameplay« eine neu gestaltete Plattform zu diesem Thema, um alle Facetten der Games spielerisch aufzufächern und diese in allen ihren Dimensionen zu präsentieren.

Besondere Highlights der Ausstellung sind u.a. das Game “The Night Journey” des international bekannten Medienkünstlers Bill Viola. In “The Night Journey” übersetzt der Künstler die vom ihm über Jahre entwickelte und verfeinerte Videoästhetik in die interaktive Form eines Computerspiels.

Feng Mengbo aus China ist mit seiner spektakulären Arbeit “Long March: Restart” vertreten, die schon Im MoMA PS1 ausgestellt worden ist. Das Kunstwerk besteht aus einer 16 Meter langen Projektion, auf der sich ein vom Künstler gestaltetes Game entfaltet. Feng Mengbo ist der erste Künstler überhaupt, der ein Computerspiel auf der Documenta 2002 ausstellen konnte.

Die Künstlerin Mary Flanagan zeigt das Werk “[giantJoystick]”: die drei Meter hohe Skulptur besteht aus einem funktionsfähigen Joystick, mit dem sich mit vereinten Kräften Retro Games aus der Atari-Ära steuern lassen.

Das Künstlerpaar Jodi präsentiert ungegenständliche Games. Jodi (Joan Heemskerk und Dirk Paesmans) haben brutale Ego-Shooter in abstrakte Formen überführt und machen auf diese Weise deren Funktionsweise sichtbar.

START NEW GAME!
Ab 22. Juni im ZKM | Karlsruhe
Fr, 21. Juni Eröffnung 18 Uhr, Einlass ab 15 Uhr

> Termin im Kavantgarde Kalender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.