Dark Light

Mit ihrem ersten Film “Interstella 5555” wagten sich die beiden Franzosen erstmals an die große Leinwand heran. Der mit viel Aufwand in Japan realisierte Anime verband mehrere Videos, die zum Album “Discovery” entstanden waren. Mit “Electroma” gehen Bangalter und Homem-Christo einen Schritt weiter und realisieren erstmals einen Realfilm.

Das Robotermärchen erzählt die Geschichte zweier Roboter, die versuchen menschlich zu werden. Unterlegt ist das Ganze jedoch nicht mit den neusten Raveschlagern der beiden maskierten Franzosen, sondern mit reichlich psychedelischer Musik aus den 70er Jahren: Guy-Manuel de Homem-Christo dazu: “Wir haben den Film vor ungefähr 1,5 Jahren in der Wüste Kaliforniens gedreht. Es gibt keine Dialoge, aber viel Musik, die jedoch nicht von uns stammt. Electroma ist ziemlich experimentell, der surrealistischen Malerei näher als einem konventionellen Film.“

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Teil 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.