Dark Light
Heute möchten wir euch den Künstler und magischen Performer Daniel Bornhäußer vorstellen. Er verbindet die Kunst der Malerei mit der Performance Kunst der Zauberei. Ein einzigartiges Konzept mit dem er schon um die ganze Welt reisen durfte. Wir haben ihn in seinem Atelier in der Karlsruher Südstadt besucht und ihm ein paar Fragen gestellt. Welche Orte in Karlsruhe mag er besonders, was schätzt er an seinem Beruf und wovon träumt er? Und was wünscht er sich für Karlsruhe? All das erfahrt ihr jetzt im folgenden Kavaportrait. Vorhang auf für Daniel Bornhäußer!
Zauberkünstler wie David Copperfield, Uri Geller oder Siegfried und Roy haben über Jahrzehnte das weltweite Showgeschäft fasziniert und begeistert. Sie liefen durch Mauern, verbogen Löffel oder ließen Tiger und Elefanten verschwinden. Aber in den letzten Jahren ist es um diese großen Illusionisten ruhiger geworden und nachkommende Magier-Superstars waren in der breiten Masse kaum noch sichtbar. Aber warum eigentlich? Höchst wahrscheinlich weil der immense Erfolg dieser Zauberkünstler maßgeblich auf die hohen Reichweiten des Fernsehens zurück zu führen war. Ein Effekt den man auch in der Popmusik oder im Kino beobachten konnte. Die ganz großen Superstars, die alle kennen, gibt es einfach nicht mehr. Aber ist das ein trauriger Verlust? Ich denke nicht. Schließlich hat das neue Massenmedium Internet ermöglicht, dass sich unzählige, kleine und große Nischen gebildet haben. Manche Nischen, insbesondere politischer Art, scheinen die Gesellschaft zwar zu spalten und auf die Probe zu stellen, aber zumindest im kulturellen Bereich erachte ich die Zersplitterung des Scheinwerferlichts als eine durchaus positive Errungenschaft der Menschheit. Schließlich haben in dieser neuen, aufgeteilten Aufmerksamkeitsökonomie, mit demokratisierten, technischen Möglichkeiten und leicht zugänglichen effektiven Verbreitungswegen wie Social Media, viel mehr Künstler die Möglichkeit sich eine eigene Karriere aufzubauen.

Aber kehren wir zurück zur Zauberkunst und gucken nach Karlsruhe. Hier haben wir nämlich den Künstler und magischen Performer Daniel Bornhäußer entdeckt. Er verbindet die Kunst der Malerei mit der Performance Kunst der Zauberei. Ein einzigartiges Konzept mit dem er schon um die ganze Welt reisen durfte. Heute möchten wir ihn euch mit einem Kavaportrait vorstellen. Wir haben ihn dazu in seinem Atelier in der Karlsruher Südstadt besucht und ihm ein paar Fragen gestellt. Welche Orte in Karlsruhe mag er besonders, was schätzt er an seinem Beruf und wovon träumt er? Und was wünscht er sich für Karlsruhe? All das erfahrt ihr jetzt im folgenden Kavaportrait. Vorhang auf für Daniel Bornhäußer!
Links zu Daniel Bornhäußer:
Website
Instagram


Filmproduktion: Stadtflix – Your Local Creator
Kamera/Schnitt/Grading/FX: Valentin Eckle
Redaktion & Aufnahmeleitung: Feyza Bagci

Jetzt Kavantgarde Mitglied werden:
Wer unsere Arbeit mit einem Abo unterstützen möchte, kann jetzt offizielles Kavantgarde Mitglied werden. Weitere Infos dazu hier auf SteadyHQ.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.